Software-Tipp: MacDown – Markdown-App für Mac OS X

Schon seit langem schreibe ich immer mehr Dokumente in Markdown. OpenOffice, Pages oder Word nutze ich fast gar nicht mehr – letzteres habe ich seit Jahre nicht mehr in Verwendung. Für PHPStorm gibt es ein PlugIn, welches durch wechseln zweier Tabs eine Vorschau des geschriebenen ermöglicht. Das funktioniert zwar, sieht aber nicht besonders edel aus. Außerdem bekommt man das Ergebnis nicht sehr schön exportiert – solange man das Markdown dann beispielsweise für ein github-Repo nutzt, ist die Welt auch noch in Ordnung. Wenn man allerdings ein PDF mit einer Dokumentation für den Kunden bereitstellen möchte, ist PHPStorm schnell am Ende.

Daher schreibe ich seit einiger Zeit alle Dokumente nur noch in MacDown (OpenSource / MIT-Lizenz). Hier kann man sehr angenehm „side by side“ Markdown schreiben, und muss so nicht ständig zwischen zwei Tabs hin und her wechseln um zu sehen, was am Ende bei rum kommt.

MacDown

Der Rest erklärt sich einfach von selbst – die einzelnen Features von Markdown kann man sogar in den Einstellungen ganz einfach ein und ausschalten. Und eben das Ergebnis auch als PDF oder HTML exportieren.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.