Referrer-Spam: Was zur Hölle soll sowas?

Jetzt bewege ich mich schon seit einer Ewigkeit im Netz und höre zum ersten Mal von Referrer-Spam? Scheinbar ja. Dabei handelt es sich um eine extrem abgefahrene Art der Suchmaschinenoptimierung. Man ruft einfach eine Seite mittels Bots auf und liefert als Referrer die Seite mit, welche man pushen möchte. So taucht man in den Statistik-Tools der Seite auf. Nutzt man als Webseitenbetreiber beispielsweise Analytics, so wird Google diese Daten sicherlich auch dazu verwenden, die eigene Seite zu positionieren.

Und auf einmal denkt Google, dass die Seite total viel Traffic hat und rankt diese höher – denke ich zumindest.

Ich bin jedenfalls erstaunt, auf was für Ideen die Leute kommen. Und wenn man nur ein wenig Traffic von den Webseitenadmins bekommt, ist dies ja auch schon viel Wert. Zumindest, wenn man Content anbietet, der auch für diese Zielgruppe interessant ist.

Hier ist ebenfalls ein toller Beitrag zu dem Thema zu finden.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.