PageRank 2? Wie soll das bitte klappen…

Nun, ich bin ja absolut kein SEO-Experte. Ich schreibe im Blog wonach wir die Lust steht und gucke vorher nicht wie gut ein einzelnes Thema ankommen könnte oder probiere vorher die optimalen Keywords rauszubekommen. Dazu habe ich wirklich keine Lust – da vergeht mir am Ende der Spaß am schreiben…

Nur irgendwie frage ich mich, warum ich es nicht endlich auf PR 2 schaffe. Man weiß ja auch nicht so richtig was dafür notwendig ist. Aktuell habe ich um die 9.000 Besuche pro Monat (über 12.000 Seitenaufrufe). Mit 266 Beiträgen in 2,5 Jahren bin ich aber wohl für Google immer noch nicht interessant genug. Oder fehlen mir am Ende einfach die Backlinks?! Ich weiß es nicht.

Kommentare sind im Blog wirklich noch Mangelware – so komme ich gerade einmal auf 294. Das ist ein mieser Schnitt von 1,1 Kommentaren/Beitrag. Eigentlich habe ich auch keine regelmäßigen Leser. Das meiste kommt eben für bestimmte Stichwörter über Google. Social Media-Technisch mache ich (bis auf ein paar Tweets) auch nichts. Eventuell liegt ja genau hier der Fehler? Keine Ahnung.

Jedenfalls beobachte ich den PR auf anderen Seiten immer ganz gerne. Das passiert ganz automatisch durch den Einsatz von ein paar PlugIns. Zum Beispiel dem Chome-Plugin von webrankstats.com.

Webrankstats

Generell werden meine Beiträge aber überall hin gepusht. Einiges kommt über XING, anderes über LinedIn. Aber das ist eben nur ein Bruchteil der Besucher. Gerade Google müsste doch wissen, dass 90% des Traffics über Suchanfragen kommt. Aber auch bei Sistrix habe ich einen relativ schlechten Score. Da kann man sicher noch viel machen.

Aber was interessiert mich eigentlich der PR, wenn doch meine Beiträge gelesen werden, oder? Das ist für mich eigentlich das wichtigste. Ich stelle mir nur die Frage, warum da nicht endlich mal eine höhere Zahl auftaucht. Unitymedia schafft sogar PR7! Das kann mir nur durch viele Beschwerdeposts erklären…

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.

6 Kommentare


  • Naja, 9000 Besucher heisst nicht 9000 Interessenten. Und ja Backlinks spielen die grosse Rolle beim PR. Also in entsprechenden Webkatalogen eintragen. Aber so wichtig ist der Pagerank inzwischen nicht mehr. PR1 haben letztlich alle, die viele Jahre eine Webseite unterhalten, meinem Eindruck nach, völlig unabhängig von den Zugriffszahlen. Da spielt es eher eine Rolle, ob man mit seinem Angebot bei einer Suche über Google weit oben steht.
    Viel wichtiger um gefunden zu werden ist, guter Text, schnelle Ladezeiten und gute Struktur der Webseite (Stichwort: Usability)
    Pagerank erhöht man, wenn man in Webkatalogen mit hohem Pagerank verzeichnet ist.
    Danach wird gesichtet: Themarelevanz, PR, Zahl der ausgehenden Links
    Das ist ein Teil der Berechnung:

    PR(A) = (1-d) + d (PR(T1)/C(T1) + … + PR(Tn)/C(Tn)),

    PR(A) — PR einer Seite A, den wir berechnen wollen,

    D — ist ein Dämpfungsfaktor zwischen 0 und 1 (meistens 0,85),

    PR(T1) — PageRank einer Seite, die auf A linkt,

    C(T1) —Anzahl der ausgehenden Links von der Seite,

    PR(Tn)/C(Tn) bedeutet, dass wir eine Schleife machen, die aus allen eingehenden Links der Seite A besteht.

    PR = Google™ PageRank™

    Aber das ist alles mehr Voodoo als wirklich hilfreiche Verbesserung der Sichtbarkeit.

  • ein ganz ganz ganz klein wenig kenne ich mich mit dem Thema aus bzw. konnte von einem Freund lernen.

    1. Ganz wichtig sind als erstes deine Meta Keywords. Die hast du wenn ich das richtig sehe gar nicht auf deiner Landing Page eingerichtet. Es sollten wenige (ca. 5) und möglichst einzigartig aber zugleich aussagekräftig sein. Also sowas wie „blog, cool, infos, technik, kleine“ sind nicht gut, da sie einfach zu oft genutzt werden. Gar keine Keywords sieht google garnicht gerne.
    2. Dann hast du laut den webrankstats sehr sehr wenige Backlinks. Da sollte man sich entweder mal ein paar Tage zeit nehmen und viel in einschlägige OnlineKataloge eintragen. Je höher der PageRank der Seite ist, auf der du einen Backlink hast, desto höher wird dieser gewichtet. Man kann natürlich auch Geld investieren um auf Seiten mit hohem PageRank zu kommen. Wenn du Leute mit bekannten Seiten kennst, sollte du da vielleicht mal betteln. Ansonsten ist LinkTausch eine gängige Methode und bringt beiden Seiten was.

    Naja ein wenig Arbeit ist es auf jeden Fall seinen PageRank hoch zu bekommen. Aber mit diesen 2 Methoden haben es ich und der oben ernannte Kollege recht schnell geschafft eine Seite innerhalb von 2 „Google-Refreshs“ auf PR4 zu pushen.

    • PS: es sollte jeder deiner Unterseiten entsprechende Keywords haben.
      Wie genau der Algorithmus ist weiß ich nicht genau, aber deine Unterseiten bekommen später den (PageRank – x) deiner Hauptseite vererbt.

    • PSS: mh, irgendwie wurde mir der Kommentar von Jon eben noch nicht angezeigt. Aber naja ein paar Kleinigkeiten konnte ich dir doch noch erzählen 😉

    • Naja, ich arbeite ja in einer Internetagentur und hab jede Menge Know-How um mich herum sitzen… So ist das ja nicht. Ich beschäftige mich aber nicht sonderlich mit dem Thema. Einigen Seiten optimiere ich mit dem seo-analyzer.org. Wenn man da über 90 Punkte bekommt, dann reicht das am Ende i.d.R. auch für Google. So sind zumindest meine Erfahrungen.

      Keywords sind meines Wissens nach nicht mehr so interessant für Suchmaschinen – die suchen sich lieber selbst die eigenen Keywords und lassen sich da wenig vorgeben.

      Für viele Keywords ranke ich ja auch extrem gut (Platz 1-3). Daher kommt ja auch der meiste Traffic. Ist ja nicht so, als wenn ich einfach nur Links verteile und die Leute drauf klicken um „mal zu gucken“.

      In sachen Backlinks ist webrankstats nicht zu gebrauchen. Sinnvolle Werte bekommt man da nicht raus. Da macht ahrefs z.B. schon mehr Sinn.

      Kataloge werden mittlerweile auch nicht mehr empfohlen, da Google das teilweise auch abstraft, wenn man in zu vielen Katalogen eingetragen ist (soweit ich weiß). Ich habe mich in den drei großen eingetragen und dabei belasse ich es auch. Der restliche Linkaufbau ist sehr natürlich.

Kommentar verfassen