Kategorie-Archiv: Blog

Das Jahr 2017

Wie schon 2012, 2013, 2014, 2015 und auch 2016 möchte ich natürlich auch dieses Mal wieder mein Jahr kurz und knackig zusammenfassen. Dabei verschiebt sich aber der Fokus nun etwas. Was genau damit gemeint ist, merkst Du schon, wenn Du die anderen Beiträge vergleichst.

Beginnen wir also wie immer mit ein paar Zahlen:

  • Beiträge: 369 (+23)
  • Klicks: 77.400 (-33%)
  • Besucher: 49.800 (-30%)

Wie man sieht, wird es hier immer dünner. Warum? Erzähle ich gerne.

  • Endlich Selbstständig! Nach 5 Jahren als Softwareentwickler in einer Agentur habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Seit 01.11.17 bin ich also nun für mich selbst verantwortlich. Mehr dazu im nächsten Punkt.
  • DIY-Smart-Home ist jetzt mein Business geworden. Ich habe alles andere abgebrochen und setze nun auf diese Karte. Daher ist dieser Blog auch ein wenig eingeschlafen und es kommen wesentlich weniger Beiträge als früher.
  • In diesem Jahr sind gut 5.000 Abonnenten auf YouTube dazu gekommen. Das sind 80% aller Abonnenten. Fast 1.000 davon sogar nur im November.
  • Das liegt aber auch daran, dass ich im November über 20 neue Videos hochgeladen habe. Also Content ist wirklich King. Oder eher Mehrwert. Ich bin super happy mit der Entwicklung und dem Feedback aus der Community.
  • Ich war im Jahr 2017 komplett mit dabei, als Ben Schneider seiner Insidergruppe beigebracht hat, wie man einen eigenen Blog aufbaut und monetarisiert. Für mich war es natürlich sehr sehr viel Wiederholung und das meiste wusste ich schon. Allerdings lernt man immer wieder kleine Tricks dazu und 2018 starten wir mit Online-Marketing richtig durch. Da ist für mich sicher auch viel Wiederholung dabei, aber da ich noch mehr digitale Produkte erstellen werde, brauche ich das Know-How auf jeden Fall. An die Hand genommen zu werden schadet auf jeden Fall nicht.
  • Das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Unternehmertum begeistert mich weiterhin. Ich lese viele Bücher und war dieses Jahr auf der Vertriebsoffensive von Dirk Kreuter in Dortmund. Ein tolles Event, über welches ich bereits hier berichtet hatte.
  • Als Magento-Freelancer bin ich weiterhin nebenbei tätig – kontaktiert mich gerne bei Fragen und kleineren Projekten. Allerdings nehme ich nur Projekte an, welche ich auch wirklich schaffen kann. Ich habe Anfragen für große und sehr komplexe Shops bekommen, welche mich sicher ein halbes Jahr beschäftigen würden. Diese kann ich natürlich nicht alleine umsetzen.
  • Unser Kochblog (elegant-kochen.de) ist jetzt auf 4K umgestiegen. Gefilmt wird jetzt mit einer GH5. Wirklich unglaublich was diese Kamera liefert. Natürlich fordert dies auch mein MacBook wirklich heraus. Weiterhin erscheint jede Woche ein neues Video. 2018 starten wir gemeinsam aber noch einmal richtig durch. Auch dort wurden gegen Ende des Jahres die 5.000 Abonnenten durchbrochen.
  • Nadine war mit elegant-kochen bereits 2x im Radio, in den Lokalzeitungen, es wurde in der Zeitung „für Sie“ berichtet und sie durfte auf der Landesgartenschau einen kompletten Tag in einer Showküche kochen. Also in dieser Richtung ebenfalls ein sehr erfolgreiches Jahr. So ist auch der Bereich „Presse“ auf der Webseite entstanden.

Die Webseiten selbst haben sich in diesem Jahr optisch fast gar nicht verändert. Nur Kleinigkeiten wurden angepasst. Aber mittlerweile sind diese meiner Meinung nach auch alle zusammen auf einem relativ hohen Level, sodass ich gar nicht mehr das Bedürfnis habe, diese oft anzufassen. Zumindest nicht mit so großen Schritten wie in den letzten Jahren. Es gibt eher viele kleine Optimierungen.

Technik

  • Ich habe einen eigenen Root-Server gebucht, auf welchen fast alle meiner Seiten schon umgezogen sind. Diese hier gehört übrigens noch nicht dazu.
  • Dieser ist natürlich mit Docker ausgestattet und alle Webseiten laufen in einzelnen Docker-Containern.
  • Wie schon erwähnt bin ich von der Fotografie auf die Videografie umgestiegen. Hier setze ich auf eine GH5 und filme fast alles in 4K. Die Datenmengen sind natürlich enorm. Wenige Minuten sind schnell mehrere GB groß.
  • Weiterhin wurde unser Unitymedia-Anschluss ein wenig „verschnellert“. Jetzt gibt es 400MBit down und 20MBit up.
  • Ich bin von CleverReach zu KlickTipp umgezogen und probiere im E-Mail-Marketing mehr zu lernen und auch per Mail super viel Mehrwert für meine Abonnenten zu liefern.
  • 2017 habe ich dann auch meine ersten Google- und Facebook-Anzeigen geschaltet. Die meisten Umsätze generiere ich aber ganz ohne Werbung auf diesen Plattformen.

Bestimmt ist noch viel mehr passiert. Eigentlich möchte ich immer über das Jahr dokumentieren, vergesse es dann aber wieder. Ich bin jedenfalls sehr stolz auf die Entwicklung der einzelnen Seiten und dass ich 2018 so richtig durchstarten kann. Ich weiß nicht, wann ich mal so viel gelernt habe wie in diesem Jahr. Ich hoffe, dass das so weitergeht. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich das alles so machen kann.

Das Ende der Do-Follow Kommentare auf diesem Blog

Ihr habt es kaputt gemacht – am 19.01.2014 habe ich die Funktion freigeschaltet und habe so auf mehr Bereitschaft zum Kommentieren gehofft. Allerdings bekomme ich seitdem nur Spam zum Linkaufbau. Man sieht wirklich, wie die Kommentierenden einfach nur irgendwelchen Mist schreiben, dabei Null Bezug zum Artikel haben und einfach nur einen Backlink möchten.

So funktioniert das Internet einfach nicht! Wenn auch Du gerade über eine dieser tollen Listen hier hin gestolpert bist, geh wieder. Und nerv auch keine anderen mit sinnlosen Kommentaren, ohne vom Thema jemals etwas gehört zu haben. Das ist einfach nur anstrengend für alle – Du hast den Mehrwert nicht verstanden und ihn am Ende sogar (für andere) zerstört. Glückwunsch.

Hier noch zwei Beispiele von heute:

Solche Kommentare mit Links auf irgendwelche Nischenseiten sind einfach nur unglaubwürdig. Bietet doch bitte Mehrwert und setzt auf natürliches Linkbuilding. Danke!

In diesem Sinne gibt es also heute kein Do-Follow mehr.

Das Jahr 2016

Da eine Zusammenfassung des Jahres auf diesem Blog ja schon Tradition hat, möchte ich Euch natürlich auch in diesem Jahr einen kleinen Rückblick geben. Der Vollständigkeit halber verlinke ich hier noch auf die Rückblicke der Jahre 2012, 2013, 2014 und 2015. Dieser Beitrag wird etwas länger als in den vergangenen Jahren – es ist einfach mehr passiert als sonst. Jede einzelne Seite wurde umgekrempelt, ich habe außerdem viel gelernt und erreicht.

Beginnen wir also wie immer mit ein paar Zahlen:

  • Beiträge: 346 (+29)
  • Klicks: 115.326 (-28%)
  • Besucher: 71.091 (-27%)

Wie man sieht sind die Zahlen sehr rückläufig – das liegt daran, dass ich viel Zeit in andere Projekte gesteckt habe, welche ich in diesem Beitrag natürlich vorstellen werde. Dieses Blog ist momentan leider ein wenig auf dem Abstellgleis – gerade in der zweiten Jahreshälfte habe ich komplett andere Prioritäten gesetzt.

Weiter gehts mit den erfolgreichen Dingen dieses Jahr:

  • Nachdem ich letztes Jahr Jekyll kennengelernt habe, stand einem Relaunch von haus-automatisierung.com nichts mehr im Wege. Falls Du sehen möchtest, wie die Seite vorher aussah, findest du einen Screenshot in diesem Beitrag von damals. Generell habe ich mir vorgenommen, keine neuen Seiten mehr auf WordPress aufzusetzen.
  • Ich habe mein Versprechen gehalten und bin auf dem Smart-Home-Blog durchgestartet – für den Anfang mit einer FHEM-Tutorial-Reihe. Momentan habe ich im Monat um die 6.000 Leser auf dem Blog und der zugehörige YouTube-Kanal hat jetzt auch schon über 1.000 Abos seit April eingesammelt. Und das mit relativ wenigen Videos. Hier stecke ich definitiv noch mehr Energie und Zeit in Zukunft rein! Das Projekt macht unglaublich viel Spaß! Ich habe hier bereits berichtet. Langsam aber sicher baut sich eine Community rund um meine Seite auf – ich bekomme beinahe täglich Emails mit Fragen und Anregungen. Das freut mich extrem!
  • Das Thema Persönlichkeitsentwicklung ist mir extrem wichtig geworden und ein Tag ohne Fortbildung ist für mich ein verlorener Tag. Daher war ich auf meinem ersten Seminar von Christian Bischoff, habe viele Bücher gelesen und Podcasts gehört und jetzt das Gefühl, dass noch so viel vor mir liegt. Ich hätte nie gedacht, dass ich mir zu Weihnachten und zum Geburtstag einmal nur Bücher wünsche. Verrückte Welt!
  • Mit Magento 2 werde ich so langsam warm. Erste Kundenprojekte sind online! Mein Tagesgeschäft bei code-x ist aber nach wie vor Magento 1. Aber 90% der neuen Shops setzen schon auf das aktuellste Stück Software.
  • Als Magento-Freelancer bin ich weiterhin tätig – kontaktiert mich gerne bei Fragen und kleineren Projekten.
  • Unser Kochblog (elegant-kochen.de) wächst fleißig weiter – sogar mit neuem Design in diesem Jahr.
  • Der zugehörige YouTube-Kanal hat die 2.900 Abonnenten durchbrochen. Mittlerweile sind knapp 100 Videos online. Wir haben wirklich durchgehalten, jede Woche ein neues Video zu veröffentlichen (gut, eine einzelne Ausnahme gab es kurz vor Jahresende wegen Krankheit). Das sind alleine mehrere hundert GB an Roh-Daten.

Weiterlesen…

Das Jahr 2015

Wer hätte gedacht, dass das Jahr so schnell zu Ende geht? Gefühlt war gerade noch Sommer und nun ist schon wieder 2016. Natürlich fasse ich gerne zusammen, was 2015 für mich so passiert ist. Das habe ich 2012, 2013 und 2014 auch schon getan.

Beginnen wir also wie immer mit ein paar Zahlen:

  • Beiträge: 317 (+38)
  • Klicks: 157.459 (+40%)
  • Besucher: 96.736 (+56%)

Analytics 2015

Wie man sieht, konntet ihr über nahezu alle Monate die Vorjahreszahlen einstellen. Nur zum Ende hin wurde etwas geschwächelt – aber das bekommen wir nächstes Jahr schon wieder hin!

Fangen wir mit dem Positiven an – was habe ich dieses Jahr denn so getrieben?

  • Ich habe mich in AngularJS eingearbeitet und eine erste App gebaut. Noch nicht fertig, aber ein guter Anfang.
  • Gemeinsam mit meiner Freundin haben wir ein Kochblog mit YouTube-Kanal hochgezogen. Ein tolles Projekt, welches aber auch viel Zeit in Anspruch nimmt. Macht aber unglaublich viel Spaß! Am Ende sind wir bei gut 800 Abonnenten stehen geblieben und es werden täglich mehr.
  • Dadurch bin ich auch viel besser im Video-Schnitt geworden. Und natürlich auch im Filmen.
  • Ich habe Jekyll kennengelernt und etwas damit experimentiert
  • NodeJS ist nun für mich nun mehr als nur ein Wort. Aber in der Praxis ist es bei mir noch nicht angekommen.
  • Viele Udemy-Kurse wurden erfolgreich abgeschlossen. Eine tolle Plattform!
  • Wieder einige Magento-Beiträge auf webguys.de geschrieben
  • Meine Fotoseite wächst fleißig weiter
  • Auf Twitter habe ich mittlerweile über 250 Follower – Danke dafür!

Was meine Ziele aus dem letzten Jahr angeht: Ich glaube, da konnte ich keinen einzigen Haken machen! Das ist echt traurig. Wahrscheinlich sollte ich mir regelmäßige Reminder machen, sodass ich zwischendurch schon einmal prüfen kann, wie gut es läuft.

  • Von viel Know-How in Magento 2 bin ich noch weit weg – aber immerhin habe ich anfangen
  • Mein Hausautomatisierungs-Blog hat keinen einzigen neuen Beitrag bekommen. Aber bald bekomme ich neue Hardware – 2016 soll DAS Jahr auf dem Blog werden. Das Redesign mit Jekyll ist fast fertig! Natürlich responsive.
  • Das Blog hier weiter ausbauen hat sicherlich gut geklappt – immerhin habe ich regelmäßig neue Theme angeschaut und auch jeden Monat brav gebloggt (mal mehr, mal weniger). Nur auf Englisch hatte ich noch nicht so richtig Lust. Ich überlege noch, ob ich damit überhaupt noch anfange. Fühlt sich ein wenig wie ein Start von Null an.

Danke an alle regelmäßigen Leser, RSS-Feed-Abonnenten und Kommentatoren. Ohne Euch würde ich das hier nicht so intensiv betreiben! Für 2016 habe ich mir auf dem Blog auch wieder einige Themen zurecht gelegt. Seid gespannt!

Nun wünsche Ich euch noch einen entspannten Jahresabschluss und einen guten Start in das Jahr 2016!

Spotify – Statistiken des Jahres 2015

Wie auch schon 2013 und 2014 möchte ich mit Euch meine Statistiken des Jahres teilen. Als Statistik-Fan freue ich mich schon länger darauf. Aber leider konnte ich meinen Rekord von knapp 54.000 Minuten nicht einstellen. Dieses Jahr habe ich nur 34.000 Minuten Musik auf Spotify gehört. Das ist wirklich nicht viel… Gerade einmal zirka 23 Tage durchgehend.

Etwas überrascht hat mich mein Top Künstler: Eskimo Callboy

Es kommt mir nicht so vor, als ob ich die Jungs nun extrem viel gehört habe. Aber gut. So sind sie an der Spitze der 1.306 verschiedenen Interpreten, welche ich dieses Jahr gehört habe. Insgesamt 4.048 verschiedene Songs! Was für Zahlen…

Scheint so, als ob ich doch recht häufig auf die Vorschläge von Spotify eingehe und viel neues höre. Macht ja auch Spaß!

Spotify_2015_Artists

Klingt so, als hätte ich im Frühling gut gestartet und dann stark nachgelassen. Ich liebe Musik und kann ohne nicht leben. Perfekt zum Arbeiten! So kommt es auch, dass sicher 90% der „Abspielminuten“ während der Arbeit aufs Konto gewandert sind.

Du möchtest Deine Statistiken auch ansehen? Dann geht es hier lang.

Warum Congstar mich nicht länger als Kunden möchte

Für mich gab es über Jahre nur zwei Anbieter im Mobilfunkmarkt: T-Mobile und Vodafone. Bei anderen habe ich immer wieder gehört, dass das Netz Probleme macht. Nun hatte ich aber monatliche stolze 55 Euro auf der Uhr für eine Allnet-Flat von Vodafone, welche ich aber kaum nutzte. Dank einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten lief dieser Art der Geldverschwendung also viel zu lange.

Anfang März 2015 konnte ich endlich meinen Vertrag bei Vodafone aufheben. Ein günstiger Vertrag sollte her – gerne auch ohne Flat oder Inklusiv-Volumen – einfach nur viele Daten. Also entschloss ich mich, zu Congstar zu wechseln, da ich hier schon viel positives gehört hatte. Also fix einen Datentarif gebucht – natürlich ohne Vertragslaufzeit (monatlich kündbar). Damit ich nicht bei allen Freunden und Diensten schon wieder eine neue Nummer hinlegen musste, habe ich kurzerhand die Rufnummer mit zu Congstar genommen. Wenige Tage später kam auch schon die neue SIM-Karte an. Weiterlesen…

Erster Screencast auf YouTube

Vor einiger Zeit hatte ich ja bereits über meine Extension „Magento Language Routes“ berichtet. Wer das verpasst hat, klickt einfach hier. Da ich schon seit zirka einem Jahr vor habe, endlich mal einen Screencast zu machen (und das ganze Equipment hier so ungenutzt rumsteht), habe ich es nun endlich mal geschafft. Am Anfang ist es gar nicht so einfach und man braucht mehrere Wiederholen – aber dann bin ich erstaunlich schnell rein gekommen.

https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=bPsbZlpYHJ8

Man verzeihe mir meinen Schnupfen – ich hoffe, der geht bald weg, sodass ihr das in den nächsten Videos nicht mehr ertragen müsst! Ansonsten würde ich mich natürlich über Feedback freuen und bin für Themenwünsche offen. Sprachlich könnt ihr Euch dabei wünschen, ob es weiterhin in Englisch bleibt, oder ob ich auf Deutsch wechseln soll.