Docker-Container per DNS auflösen

Ich habe auf meinem Root-Server alle in Docker-Containern laufen. Also WordPress für mehrere Webseiten. Alles PHP-FPM. Jetzt starte ich meine Docker-Container alle mit einem entsprechenden Hostnamen. Also meistens so wie die Domain heißt plus „.docker“. Also zum Beispiel „klein0r-de.docker“. Dieses Ziel gebe ich dann in meinem Apache für ProxyPathMath an.

Soweit, so gut. Apache läuft bei mir übrigens nicht in einem Container. Warum eigentlich nicht? Könnte ich mir auch noch überlegen.

Jedenfalls habe ich dann das Problem, dass mein Host diese Domain nicht auflösen kann! Also habe ich anfangs die einzelnen Seiten in die etc/hosts eingetragen. Blöd ist dabei nur, dass die IPs natürlich rotieren können, sobald der Server mal neugestartet wird. Also habe ich plötzlich andere Inhalte hinter den Domains – extrem nervig. Das ist mir jetzt 2x passiert und nun habe ich mich mit einer Lösung beschäftigt. Am einfachsten war dabei für mich der Weg über einen weiteren Docker-Container für DNS.

Nun werden alle DNS-Anfragen in den Container gejagt. Außerdem werden nun die Hostnamen der Docker-Container richtig aufgelöst und alles funktioniert wunderbar wie ich mir das vorgestellt habe. Sobald man den Container stoppt ist übrigens wieder alles wie vorher. Also kein Risiko. Danke restart=always wird der Container also nun auch immer brav mitgestartet und alles überlebt ebenfalls einen Neustart des Servers. Puh, das war einfacher als ich dachte!

Nun bin ich kein Sysadmin, sondern Softwareentwickler. Daher lese ich mir solche Themen immer an und bin froh, dass es so einfache Lösungen wie diese gibt. Wenn Du eine bessere oder einfachere Idee hast: Immer her damit!

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und 15 Jahr Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.