Blogarchiv

PHP Trackbacks

Nachdem ich im vorigen Artikel bereits von Pings berichtet habe, möchte ich nun die Tracksbacks etwas genauer erkläutern. Trackbacks sind eine Funktionalität mit der Beziehungen zwischen Blogs hergestellt werden können. Entwickelt wurde der Mechanismus ursprünglich von SixApart.

Sollte sich also jemand auf einen Artikel aus dem eigenen Blog beziehen sendet er im Idealfall einen Trackback um die Seite von dem Bericht zu informieren. Andersherum sendet man Trackbacks wenn man Links zu anderen Artikeln einbettet.

Um diese Funktioalität zu implementieren gibt es bereits ein SourceForge-Projekt namens PHP Trackback. Es wird eine Klasse bereitgestellt mit der man sowohl Trackback senden als auch auswerten kann. Lizensiert ist das Ganze unter der GPL. Ein deutsches Tutorial zur Verwendung dieser Klasse findet man hier.

Mittlerweile wurden Trackbacks allerdings bei WordPress weitestgehend von Pingbacks abgelöst.

Social Network Integration in WordPress

Das Blog ist ja immer noch im Aufbau. Ich habe mir also einige PlugIns angesehen welche die Integration von Facebook, Google Plus und den anderen Plattformen erlauben. Natürlich gibt es PlugIns die eben NUR Facebook integrieren – aber das war mir persönlich nicht genug (wenigstens Google+ musste dazu).

Nach einiger Zeit kam mir wieder AddThis in den Sinn. Diesen Dienst hatte ich vor einiger Zeit schon im Einsatz und ich nutze ihn ebenfalls bei Blogspot (wobei da mein Blog schon etwas einschläft und ich lange nichts gepostetet habe). Ich habe mir gedacht: Es wäre blöd wenn es da kein WordPress-PlugIn gäbe. Und siehe da – es gibt tatsächlich eins. Installiert und konfiguriert in 2min (maximal). Ich bin begeistert! Das nenn ich mal einfach.

Nun gibt`s also auch die bekannten Buttons der sozialen Netzwerke hier damit ihr meine Beitrags im Netz verbreiten könnt – super, oder?