Kategorie-Archiv: Hardware

Statusbericht zu haus-automatisierung.com

Vor einiger Zeit (Ende 2014) habe ich das Smart Home Portal haus-automatisierung.com gestartet. Dann lag es lange brach – irgendwie wusste ich nicht so richtig was ich damit machen soll. Also klar, das Thema ist groß. Aber schon fast zu groß, um alles abzudecken. News-Portale in dem Bereich gibt es ja auch schon ohne Ende. Also musste ich mich irgendwie abheben.

Und da kam mir die Idee, eine Tutorial-Reihe für FHEM zu starten. Diese Videos habe ich dann auf YouTube veröffentlicht und die Blog-Beiträge dazu auf haus-automatisierung.com veröffentlicht. Die Zuschauer der Videos werden so praktisch „genötigt“ auf das Blog zu gehen, weil man sonst alle Befehle etc. umständlich per Hand aus den Videos abtippen müsste. Auf jeden Fall praktisch! Weiterlesen…

Synology Photo Station 6 zeigt keine Fotos mehr

Ich hatte seit längerem das Problem, dass ich in Photo Station 6 von Synology keine Fotos mehr angezeigt bekommen habe. Das Problem ist mir erstmals nach einem Update des Systems auf die neueste Version 6 aufgefallen. Und ich glaube dass genau für diesen Fall die Rechte nicht richtig übernommen wurden.

Das Problem zeigte sich so, dass beim Öffnen von Photo Station im Browser keine Inhalte mehr geladen wurden. Der Ladebalken lief ewig, bis am Ende ein Fehlermeldung erschien, dass keine Inhalte angezeigt werden können.

Die Lösung liegt in der Rechteverwaltung von Photo Station 6. Dazu einfach

  • die Seite im Browser öffnen
  • dann links auf „Einstellungen gehen“
  • danach den Menupunkt „Gruppen“ aufrufen
  • Doppelklick auf „users“ machen
  • auf den Button „Privilegien zuweisen“ klicken
  • Bei allen Ordern die beiden Haken für „Album durchsuchen“ und „Dateien hochladen“ setzen

Die letzten beiden Schritte auch noch für die Gruppe „http“ durchführen, damit die Apps auch wieder entsprechend funktionieren!

SynologyPhotoStationPrivilegien

Danach lief wieder alles wie gewünscht.

exFAT auf dem Synology NAS

Endlich kann man mit dem SynologyNAS auf externe Medien zugreifen, welche mit exFAT formatiert sind. Der ganze Spaß kostet allerdings 3,99 USD und ist über PayPal zu bezahlen. Aber im Ernst: Das ist es mir 10x Wert! Also einfach über das Paketzentrum laden, auf Kaufen klicken und die beiden Schritte bei PayPal erledigen, fertig.

Hat bei mir alles komplett unkompliziert funktioniert und mein angeschlossenes exFAT-Geräte wurde auch sofort erkannt und ich konnte es nutzen. Perfekt! Viel einfach geht es nun wirklich nicht. Auf jeden Fall besser, als die Lizenzkosten direkt auf das Gerät umzulegen wenn es am Ende nur von einem Bruchteil der Nutzer benötigt wird.

Aktuell steht der Download-Zähler im Paket-Zentrum gerade einmal bei 290 Downloads – also nicht wirklich viel. Entweder es weiß noch niemand von der Option, oder es ist wirklich nur für bestimmte Nutzergruppen interessant.

Ich bin auf jeden fall sehr glücklich, dass es endlich möglich ist!

Synology ExFAT USB

Synology ExFAT

 

Google Analytics API – Aktuelle Besucherzahlen auf dem Raspberry PI

Heute hat mich Jörg von meintechblog.de gefragt, wie er denn am besten einige Daten über die Google Analytics API abrufen könnte. Gewünscht sind

  • aktuelle Besucherzahl (live)
  • Seitenzugriffe des aktuellen und des letzten Monats

Dem nehme ich mich doch gerne an und mache direkt einmal einen Blog-Post daraus.

Grundlage für den Zugriff auf eine GA-Property per API ist ein sogenannter Service-Account. Dieser bekommt dann Zugriff auf die einzelnen Properties und kann von dort dann auch Daten über die API abrufen. Klingt erstmal einfach, oder? Weiterlesen…

ipkg unter DS5 auf einer Synology DS214+ installieren

Ich habe nun hunderte Beiträge im Netz gelesen, ständig für andere Versionen. Dann habe ich dieses gist gefunden und konnte ipkg erfolgreich auf meiner DS214+ zum Laufen bekommen. Was ein Krampf! In der vorigen Version war das wohl alles leichter. Ich möchte hier noch einmal alle Schritte erläutern, damit auch andere in den Genuss von ipkg auf Ihrer DiscStation kommen. Weiterlesen…

Synology: sendmail per shell aktivieren

Um auf einer Synology DiscStation über Bash-Scripts per sendmail Mails verschicken zu können (oder auch über php-Scripts), muss zuerst das Paket „Mail Server“ installiert werden. Erst dann steht einem auf der Shell der Befehlt „sendmail“ zur Verfügung.

Danach geht man in die Einstellungen unter der neuen Anwendung „Mail Server“ und dort auf SMTP (schließlich wird dieses Protokoll zum versenden von Mails genutzt). Da ich die Mails nicht direkt vom NAS verschicken möchte, sondern über meinen Webserver, richte ich dort ein weiteres Postfach ein, und gebe die entsprechenden Daten unter „SMTP-Relay“ ein. Weiterlesen…

Komplettes Webserver-Backup auf eine Synology DiscStation

Wie schon berichtet, steht bei mir zu Hause eine Synology DS214+. Nun läuft diese Seite (und auch meine anderen Seiten) alls bei all-inkl. Dort habe ich ein Premium-Paket mit SSH-Zugang. Das Ganze bietet sich natürlich an, um regelmäßig ein Backup des kompletten Servers zu machen und auf der Synology zu speichern. Dabei ist der Plan, täglich die kompletten Daten und auch die mysql-Datenbanken zu sichern.

Was braucht man dafür?

  • SSH-Zugang
  • Einen Benutzer auf der Synology, welcher mit Key-Authentication auf den Webserver darf (dazu muss für den neuen Benutzer ein Key erstellt werden, welcher auf dem Webserver hinterlegt wird). Wie genau das geht, erklären hunderte von Beiträgen im Netz.
  • Etwas Platz auf der DiscStation

Ich habe mir dazu einen neuen Benutzer namens „backup“ (kreativ, oder?) auf der Synology angelegt, welcher als einziger Zugriff auf einen neuen gemeinsamen Ordner Namens „backup“ bekommt. Alle anderen Benutzer dürfen dort nicht schreiben – außer die Administratoren. Weiterlesen…