Monatsarchive: Februar 2016

Ich möchte dieses Jahr mehr lesen!

Wer mich kennt, sieht mich selten mit einem Buch in der Hand. Sehr selten! Ich bin einfach der Meinung, dass man die meisten Informationen auch aus dem Netz bekommt, während man etwas lernt. Also immer Schritt für Schritt weiter gehen und einzelne Probleme mit Hilfe von Google lösen. Klappt soweit auch ganz gut – erst vor ein paar Tagen habe ich so die ersten Schritte mit eigenen Ruby-PlugIns unter Jekyll gemeistert.

Nun gibt es aber Themen, welche man gerne im ganzen betrachten möchte – gerade in Bereichen wie der Persönlichkeitsentwicklung und Entrepreneurship. Und genau da möchte ich mich etwas mehr einlesen und dieses Jahr einige Bücher schaffen. Welche das sind, bleibe ich Euch hier natürlich nicht schuldig. Wie gut die Bücher sind? Keine Ahnung! Aber ich habe bisher nur gutes gehört und die meisten sind Amazon-Bestseller – was soll also schief gehen?

Seht diesen Beitrag also eher als Druckmittel für mich selbst, dass ich mindestens diese paar Bücher dieses Jahr auch lesen werde. Sollte ja locker zu schaffen sein.

Und wenn Du einen weiteren Tipp für mich hast, welches Buch ich unbedingt noch lesen sollte: Her damit! Ich freue mich über jeden Kommentar!

Verfügbarkeit von Webseiten überwachen

Schon lange wollte ich die Verfügbarkeit meiner Webseiten kontrollieren. Dabei reicht es mir schon zu wissen, ob und wann eine Website schlechte Response-Zeiten hatte und wann sie gar nicht erreichbar war. All diese Funktionen bietet das kostenlose PHPServerMonitor (GitHub). Das coole ist hierbei, dass man sich direkt per E-Mail, SMS oder Pushover benachrichtigen lassen kann, wenn eine Seite nicht erreichbar ist, um schnellstmöglich zu reagieren.

In einer Übersicht bekommt man schön dargestellt, welche Websiten gerade online oder offline sind.

PHPServerMonitor

Öffnet man eine Website, bekommt man genauere Statistiken und eine Historie als Chart geliefert.

PHPServerMonitor-Statistik

Natürlich macht es Sinn, den Monitor auf einem anderen System laufen zu lassen, als die zu überwachenden Seiten selbst. Ansonsten wird man logischerweise nicht informiert, wenn alles komplett offline ist.

Ansonsten gibt es noch eine sehr schöne Benutzerverwaltung, in welcher man einzelnen Usern auch nur den Zugriff auf einzelne Seiten geben kann. Warum? Keine Ahnung. Immerhin könnte sich jeder das Tool installieren und damit jede beliebige Seite dieser Welt „überwachen“. Also sehr sensible Daten sind dort nicht enthalten.

Nach gut zwei Wochen kann ich sagen, dass ich sich lohnt, die „Warnschwelle“ auf 2 zu setzen. Ansonsten bekommt man sehr viele Fehl-Alarme, bei denen ich nie reproduzieren konnte, ob und warum die Seite wirklich nicht erreichbar sein sollte.

Falls jemand keine Lust hat, sich kurz diese Lösung zu installieren (was wirklich in 5 Minuten erledigt ist), kann sich ja mal bei den kostenpflichtigen Diensten UptimeRobot oder Turbish umschauen. Diese machen aber im Prinzip das gleiche, wie der PHPServerMonitor.

Ich kann nur sagen, dass mir das Ganze mehr als ausreicht und ich nichts vermisse. Und falls doch, hilft ein Pull-Request auf GitHub sicher weiter!

Stay Focused – Browser-PlugIn

Vor ein paar Tagen hat mir Dominic (myconceptions.de) ein Browser-Plugin empfohlen, welches ich schon viel eher gebraucht hätte: Stay Focused. Und zwar geht es darum, bestimmte Websiten nur für eine gewisse Zeit am Tag verfügbar zu machen. So habe ich beispielsweise Facebook und Twitter auf 10 Minuten (zusammen) begrenzt. Läuft diese Zeit ab, bekommt man beim Besuch der Seite nur noch ein „solltest Du nicht arbeiten?“.

Klingt jetzt etwas überspitzt, aber ich glaube, dass mir das sehr viel Zeit sparen wird. Ich erwische mich immer wieder über den Tag, wie ich „mal kurz“ auf Facebook bin – und schon sind wieder 5 Minuten verstrichen. Wenn man das 10x am Tag machen würde, wäre schon fast eine Stunde des Tages verloren! Das ist eine Menge Zeit, über die man sich meiner Meinung nach gar nicht so im Klaren ist.

Das PlugIn ist dabei kostenlos und finanziert sich durch Spenden. Aufdringliche Werbung gibt es keine und bisher bin ich sehr zufrieden! Mehr als 10 Minuten braucht man am Tag gar nicht in sozialen Netzwerken… Die Zeit nutze ich nun lieber für etwas anderes.

Hier geht es zu den Plugins:

  • Chrome
  • Firefox hat leider keine Version von Stay Focused, aber ein ähnliches Plugin was sehr gut sein soll: LeechBlock