Das Jahr 2015

Wer hätte gedacht, dass das Jahr so schnell zu Ende geht? Gefühlt war gerade noch Sommer und nun ist schon wieder 2016. Natürlich fasse ich gerne zusammen, was 2015 für mich so passiert ist. Das habe ich 2012, 2013 und 2014 auch schon getan.

Beginnen wir also wie immer mit ein paar Zahlen:

  • Beiträge: 317 (+38)
  • Klicks: 157.459 (+40%)
  • Besucher: 96.736 (+56%)

Analytics 2015

Wie man sieht, konntet ihr über nahezu alle Monate die Vorjahreszahlen einstellen. Nur zum Ende hin wurde etwas geschwächelt – aber das bekommen wir nächstes Jahr schon wieder hin!

Fangen wir mit dem Positiven an – was habe ich dieses Jahr denn so getrieben?

  • Ich habe mich in AngularJS eingearbeitet und eine erste App gebaut. Noch nicht fertig, aber ein guter Anfang.
  • Gemeinsam mit meiner Freundin haben wir ein Kochblog mit YouTube-Kanal hochgezogen. Ein tolles Projekt, welches aber auch viel Zeit in Anspruch nimmt. Macht aber unglaublich viel Spaß! Am Ende sind wir bei gut 800 Abonnenten stehen geblieben und es werden täglich mehr.
  • Dadurch bin ich auch viel besser im Video-Schnitt geworden. Und natürlich auch im Filmen.
  • Ich habe Jekyll kennengelernt und etwas damit experimentiert
  • NodeJS ist nun für mich nun mehr als nur ein Wort. Aber in der Praxis ist es bei mir noch nicht angekommen.
  • Viele Udemy-Kurse wurden erfolgreich abgeschlossen. Eine tolle Plattform!
  • Wieder einige Magento-Beiträge auf webguys.de geschrieben
  • Meine Fotoseite wächst fleißig weiter
  • Auf Twitter habe ich mittlerweile über 250 Follower – Danke dafür!

Was meine Ziele aus dem letzten Jahr angeht: Ich glaube, da konnte ich keinen einzigen Haken machen! Das ist echt traurig. Wahrscheinlich sollte ich mir regelmäßige Reminder machen, sodass ich zwischendurch schon einmal prüfen kann, wie gut es läuft.

  • Von viel Know-How in Magento 2 bin ich noch weit weg – aber immerhin habe ich anfangen
  • Mein Hausautomatisierungs-Blog hat keinen einzigen neuen Beitrag bekommen. Aber bald bekomme ich neue Hardware – 2016 soll DAS Jahr auf dem Blog werden. Das Redesign mit Jekyll ist fast fertig! Natürlich responsive.
  • Das Blog hier weiter ausbauen hat sicherlich gut geklappt – immerhin habe ich regelmäßig neue Theme angeschaut und auch jeden Monat brav gebloggt (mal mehr, mal weniger). Nur auf Englisch hatte ich noch nicht so richtig Lust. Ich überlege noch, ob ich damit überhaupt noch anfange. Fühlt sich ein wenig wie ein Start von Null an.

Danke an alle regelmäßigen Leser, RSS-Feed-Abonnenten und Kommentatoren. Ohne Euch würde ich das hier nicht so intensiv betreiben! Für 2016 habe ich mir auf dem Blog auch wieder einige Themen zurecht gelegt. Seid gespannt!

Nun wünsche Ich euch noch einen entspannten Jahresabschluss und einen guten Start in das Jahr 2016!

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.

2 Kommentare


  • Hallo Matthias,

    ich schaue mir gerne Webprojekte von anderen Webmastern an, war wieder sehr interessant für mich deinen Blog zu besuchen. Vorallem die Elegant-Koche-Seite sieht nice aus! Wenn ich mal schnell etwas kochen möchte, komme ich wieder vorbei. Und schon über 2000 Fans auf Facebook! Hui, das geht ja ab bei euch. Habe das „Kaiserschmarrn aus dem Thermomix“ eben gelikt, ich liebe die Dinger und werde sie sehr gerne nachkochen. THX!

    Lg. Merida

  • Hey Matthias,
    erstmal Glückwunsch zu deinen Projekten in 2015.

    Egal ob du nun konkrete Ziele erreichen konntest oder nicht, du hast mit Sicherheit einen enormen Wissenszugewinn verzeichnen können und im Grunde ist ja eh der Weg das eigentliche Ziel. 😉

    Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls, dass wir uns in 2015 kennengelernt haben und hoffe, dass unsere Zusammenarbeit in 2016 weiter vertieft wird. Bin auch gespannt, wie dein erster Gastpost auf meintechblog.de aussehen wird. 🙂

    Grüße
    Jörg

Kommentar verfassen