Udemy – Online-Kurse zu guten Preisen

Es gab eine Zeit, da habe ich die meisten Video-Tutorials von Rheinwerk (ehemals Galileo-Press) oder Video2Brain bezogen. Ich weiß nicht warum genau, aber ich nutze seit längerem ausschließlich Udemy. Dabei handelt es sich um eine Lernplattform, welche alle Themen umfasst. Also nicht unbedingt nur auf Entwicklung oder Technik bezogen. Kurse zum besseren Präsentieren wird man da genauso finden, wie Videos zum Thema Produktivität, Handwerk oder Ernährung.

Ich für meinen Teil, habe bisher nur Kurse aus den Bereichen (Web-)Entwicklung und Fotografie gekauft. Wobei man sagen muss, dass die normalen Kurspreise viel zu hoch sind und das Preismodell etwas verunglückt ist. Im Normalfall werden schnell $100 bis $300 für einen Kurs aufgerufen. Davon darf man sich aber nicht abschrecken lassen, denn ich habe selten eine Plattform gesehen, die so inflationär Gutscheine verteilt.

Beispiel: Weihnachten, alle Kurse für $48. Egal welcher. Ich wollte mich schon länger mit dem Thema iOS und Swift auseinander setzen, und eben so einen Kurs kaufen. Leider war ich zur Weihnachtszeit viel unterwegs bei der Verwandtschaft, und so habe ich das Angebot verpasst. Kurz darauf, war aber ein neues Angebot: Alle Trainings für $8 (acht Dollar!). Verrückt! Also direkt zugeschlagen, und noch einmal unmengen an Geld gespart. Der Rabatt lag dann irgendwo jenseits der 90 Prozent.

Und so verhält es sich, seit ich die Plattform nutze. Auf die meisten Kurse muss man nur etwas warten, und schon bekommt man einen fetten Rabatt. Klappt das nicht, sucht man einfach nach Gutscheincodes für diesen Kurs, denn die Trainer können selbst beliebige Gutscheine mit Rabatten erstellen. Nicht selten bekommt man sogar 100%-Gutscheine über die Webseite des Anbieters. Das wird meistens gemacht, um Bewertungen für neue Kurse zu sammeln.

Wahrscheinlich plant eh niemand damit, je einen Kurs für $200 zu verkaufen. Falls es doch klappt ist gut, aber generell soll hier wohl der psychologische Effekt greifen, da die Angebote meistens nur für einen kurzen Zeitraum gültig sind, und man so etwas unter Druck gesetzt werden soll. Ich mache es dann mittlerweile so, dass ich den Kurs einfach kaufe und erst sehr viel später anschaue. So kaufe ich bei guten Angeboten gerne auch zwei bis drei Kurse, und arbeite diese dann nach und nach ab.

Jetzt gerade läuft wieder eine Aktion, dass man nahezu jeden Kurs für 17 Euro bekommt. Ist jetzt nicht das beste Angebot der Plattform, aber schon sehr gut! Wer das verpasst, wartet einfach ein bis zwei Wochen, denn dann kommt garantiert der nächste Rabatt.

Aktuell sieht es bei mir so aus:

UdemyKurse

Wie man sieht, hat man zu jedem Kurs einen Fortschrittsbalken, und kann immer wieder dort einsteigen, wo man aufgehört hat. Wie man sieht, reiße ich die meisten Themen nur an und habe bisher noch keinen Kurs zu 100% gemacht. Ist aber meistens auch gar nicht notwendig. Wenn mir dann noch Stoff fehlt, hole ich das einfach nach, oder kaufe einen weiteren Kurs.

Insgesamt kann man ruhig nach den Kundenbewertungen gehen. Die einzige Gefahr ist, dass man am Anfang eines Kurses mit so vielen Basics gelangweilt wird, dass man die Lust am Weiterschauen verliert. Also durchhalten, oder einfach ein paar Lektionen überspringen!

Fazit

Von mir bekommt die Plattform jedenfalls die volle Punktzahl, da es immer wieder top Angebote zu tollen Kursen gibt. Natürlich gibt es auch entsprechende Apps, sodass man auch unterwegs seine Inhalte genießen kann. Bisher habe ich auch nur Kurse gekauft, die mir nachher auch wirklich etwas gebracht haben.

Am besten vorher einmal in das Inhaltsverzeichnis schauen, ob einem das Thema ausreicht, oder ob man doch mehr in die Tiefe möchte. Denn gefühlt sind viele Kurse für absolute Beginner ausgelegt. Ich möchte einfach nicht HTML- oder HTTP-Basics beigebracht bekommen, wenn ich mir einen Kurs zu AngularJS kaufe. Aber entsprechend schwer ist es natürlich auch für die Trainer, genau den Wissensstand der Teilnehmer zu treffen.

Also: Wer gute Lernvideos sucht, und einigermaßen Englisch versteht, der sollte hier vorbei schauen. Wobei man sagen muss, dass das Kursangebot auf Deutsch in letzter Zeit schwer zugenommen hat.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.