Monatsarchive: März 2015

Referrer-Spam: Was zur Hölle soll sowas?

Jetzt bewege ich mich schon seit einer Ewigkeit im Netz und höre zum ersten Mal von Referrer-Spam? Scheinbar ja. Dabei handelt es sich um eine extrem abgefahrene Art der Suchmaschinenoptimierung. Man ruft einfach eine Seite mittels Bots auf und liefert als Referrer die Seite mit, welche man pushen möchte. So taucht man in den Statistik-Tools der Seite auf. Nutzt man als Webseitenbetreiber beispielsweise Analytics, so wird Google diese Daten sicherlich auch dazu verwenden, die eigene Seite zu positionieren.

Und auf einmal denkt Google, dass die Seite total viel Traffic hat und rankt diese höher – denke ich zumindest.

Ich bin jedenfalls erstaunt, auf was für Ideen die Leute kommen. Und wenn man nur ein wenig Traffic von den Webseitenadmins bekommt, ist dies ja auch schon viel Wert. Zumindest, wenn man Content anbietet, der auch für diese Zielgruppe interessant ist.

Hier ist ebenfalls ein toller Beitrag zu dem Thema zu finden.

Soap-Clients und Connection: keep-alive

Ich habe gerade ewig nach einem sehr komischen Problem gesucht: Ein Soap-Client baut die Verbindung zum Magento SOAP-Webservice auf und möchte die Produktdaten abrufen. Login funktioniert super, aber danach bricht die Verbindung einfach ab und man bekommt eine Fehlermeldung, dass die Header nicht gelesen werden können (oder sowas in der Art). Sehr seltsam.

Nachdem ich die komplette Magento-Installation auseinander genommen habe, habe ich die Schnittstelle gegen den Server mit SoapUI getestet – hier habe ich sofort eine Liste mit Produkten bekommen. Na toll – was ist das denn für ein Problem?

Nach einer Zeit bin ich darauf gekommen, das fehlerhafte PHP-Script einmal bei mir lokal auszuführen. Auch hier habe ich sofort eine Produktliste zurück bekommen. Seltsam!

Nach langen Recherchen bin ich darauf gekommen, dass der Connection-Parameter im Header auf „keep-alive“ steht. Durch einen etwas länger dauernden Request sendet der Webserver scheinbar zwischendurch einfach ein keep-alive zurück. Das Ganze muss also irgendwie vom Apache stammen.

Danach fand ich in der .htaccess von Magento folgenden Eintrag:

Nachdem ich diesen auf „close“ geändert hatte, lief alles wie gewünscht.

Was lernen wir? Der SoapClient mag keep-alive-Verbindungen nicht besonders. Das finde ich allerdings etwas komisch, da der Code mit den selben Server-Settings bei mir lokal ja lief. Ich weiß jedenfalls beim nächsten Mal sehr viel eher wonach ich suchen muss, um ein ähnliches Problem zu lösen.

Linksammlung: MageUnconference (MUC) Berlin 2015

Da ich schon auf code-x.de einen Beitrag geschrieben habe, und Tobi sicherlich noch einen auf webguys.de schreibt, möchte ich hier einfach die mir bekannten Links zur MUC sammeln.

Sollte ich jemanden vergessen haben, bitte melden!

Warum Congstar mich nicht länger als Kunden möchte

Für mich gab es über Jahre nur zwei Anbieter im Mobilfunkmarkt: T-Mobile und Vodafone. Bei anderen habe ich immer wieder gehört, dass das Netz Probleme macht. Nun hatte ich aber monatliche stolze 55 Euro auf der Uhr für eine Allnet-Flat von Vodafone, welche ich aber kaum nutzte. Dank einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten lief dieser Art der Geldverschwendung also viel zu lange.

Anfang März 2015 konnte ich endlich meinen Vertrag bei Vodafone aufheben. Ein günstiger Vertrag sollte her – gerne auch ohne Flat oder Inklusiv-Volumen – einfach nur viele Daten. Also entschloss ich mich, zu Congstar zu wechseln, da ich hier schon viel positives gehört hatte. Also fix einen Datentarif gebucht – natürlich ohne Vertragslaufzeit (monatlich kündbar). Damit ich nicht bei allen Freunden und Diensten schon wieder eine neue Nummer hinlegen musste, habe ich kurzerhand die Rufnummer mit zu Congstar genommen. Wenige Tage später kam auch schon die neue SIM-Karte an. Weiterlesen…

Erster Screencast auf YouTube

Vor einiger Zeit hatte ich ja bereits über meine Extension „Magento Language Routes“ berichtet. Wer das verpasst hat, klickt einfach hier. Da ich schon seit zirka einem Jahr vor habe, endlich mal einen Screencast zu machen (und das ganze Equipment hier so ungenutzt rumsteht), habe ich es nun endlich mal geschafft. Am Anfang ist es gar nicht so einfach und man braucht mehrere Wiederholen – aber dann bin ich erstaunlich schnell rein gekommen.

Man verzeihe mir meinen Schnupfen – ich hoffe, der geht bald weg, sodass ihr das in den nächsten Videos nicht mehr ertragen müsst! Ansonsten würde ich mich natürlich über Feedback freuen und bin für Themenwünsche offen. Sprachlich könnt ihr Euch dabei wünschen, ob es weiterhin in Englisch bleibt, oder ob ich auf Deutsch wechseln soll.