Immer auf dem Laufenden mit Google Alerts

Heute habe ich erstmals von Google Alerts gehört. Zum Glück habe ich erfahren, dass der Dienst noch nicht so alt ist – daher muss man sich hoffentlich nicht in Grund und Boden schämen, wenn man diesen noch nicht kennt oder nutzt (so hoffe ich zumindest).

Die Idee ist so genial wie simpel: Man gibt eine bestimmte Suche vor, und lässt sich über neue Ergebnisse per Mail benachrichtigen. Wenn das nicht cool ist, weiß ich auch nicht. Anwendungsbeispiele fallen mir auf jeden Fall direkt sehr viele ein:

  • Man nimmt seinen eigenen Namen, um die erfahren, wenn andere über einen im Netz schreiben oder es jemand anderen mit dem selben Namen gibt, der nun Inhalte im Netz veröffentlicht
  • Ähnlich wie ein „globaler RSS-Feed“ kann man so zu bestimmten Produkten, Programmen oder Personen auf dem Laufenden bleiben.

Natürlich sollte man die Suchwörter so gut wie möglich einschränken – andernfalls könnte man in einer Informationsflut untergehen. Lieber 2-3 spezifiziertere Suchen, als eine sehr grob gefasste. Generell denke ich aber, dass Google schon versucht dies zu unterbinden.

Ich teste das Ganze jedenfalls nun in verschiedenen Varianten und bin gespannt, ob ich dadurch einen Mehrwert bekomme.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.