Link-Shortener im Überblick

Wer kennt sie nicht: Link-Shortener. Diese sind etwas umstritten,

  • da man erst erkennt, wo die Reise hingeht, wenn man auf den Link geklickt hat.
  • diese oft sehr kryptisch sind
  • man nicht weiß, wie lange Links eigentlich gültig sind – im schlimmsten Fall verlinkt man auf Dinge, auf die man lieber nicht verlinken möchte
  • durch Tracking durch den Shortener-Dienst – dieser kann kontrollieren, wie viele Klicks jeder Link bekommt
  • im Falle eines Hacks des Dienstes, alle Links auf ein anderes Ziel verweisen könnten

Daher sind diese Dienste immer mit Vorsicht einzusetzen. Ich würde diese Links z.B. niemals in meine Blog-Beiträge einbinden. In manchen Situation macht es eventuell in Sachen Social Media Sinn – aber im großen und Ganzen betrachte ich persönlich das Thema eher kritisch. Wenn ich schon einen Dienst wählen müsste, dann den von Google (goo.gl). Dort habe ich eh schon ein Konto, kann meine Links selbst verwalten und kann relativ sicher sein, dass der Dienst so sicher wie möglich ist. Außerdem ist es relativ unwahrscheinlich, dass der Dienst eingestellt wird (auch wenn man das mit einzelnen Google-Diensten auch schon erlebt hat – wie z.B. Google Reader).

Dennoch nutze ich die Links nur auf meiner Facebook-Seite. Wenn man auf Facebook beispielsweise einen Amazon-Affiliate-Link postet, sieht das schon etwas komisch aus – hier helfen Link-Shortener schon ungemein. Twitter macht Links ja selbst kürzer (t.co). Facebook hat auch einen hauseigenen Dienst (fb.me) – dieser ist aber meines Wissens nach eher für das Tracking der User zuständig, als für die Öffentlichkeit zugänglich (genau wie bei Twitter).

Aber was soll man tun, wenn man nicht auf die kurzen Links verzichten möchte?

Selbst hosten

Wer auf Nummer sicher gehen will, installiert sich eben selbst einen Shortener auf seinem Webspace. Hier bieten sich folgende Lösungen an (unsortiert):

Dadurch ist man vor den oben genannten Punkten sicher. Ansonsten sollte es jeder PHP-Entwickler schaffen, sich selbst ein kleines Script dafür zu schreiben (sollte ja in wenigen Zeilen erledigt sein). Dieser Artikel ist zwar schon uralt, aber gibt auch einige Informationen für Anfänger.

Wer WordPress im Einsatz hat, findet sicher auf der offiziellen Seite ein nützliches PlugIn für diese Aufgabe. Hier kann ich aber leider keinerlei Tipps geben, welches am zuverlässigsten ist.

Liste von Diensten

Wem die Risiken bekannt sind, und wer dennoch die bekannten Dienste nutzen möchte, kann sich in dieser Liste austoben. Geordnet nach meiner persönlichen Meinung, wo ich zuerst Links kürzen würde.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.