jQuery: One-Page Layouts mit OpenSource-PlugIns

Anfangs war ich ja etwas skeptisch was OnePage-Layouts angeht. Irgendwie fiel einigen Unternehmen der Start aber auch extrem schwer. So hat man genügend Seiten gesehen, die wirklich absolut schlecht gemacht waren. Mittlerweile lösen manche Landing-Pages aber auch echte WOW-Effekte in mir aus. Unterstrichen von genialen Fotos und tollen Animationen und Grafiken, bekommt man direkt einen positiven Eindruck und hat einfach Lust weiter zu scrollen.

Der aktuelle Trend für OnePages ist allerdings das sogenannte „parallax scrolling“ – das bedeutet, dass sich unterschiedliche Ebenen beim scrollen unterschiedlich schnell bewegen. So entsteht viel mehr Tiefe auf der Seite und alles wirkt einfach lebendiger.

Wer jetzt noch nicht verstanden hat was ich genau meine, der sollte sich durch folgende Links klicken:

Also, was braucht man denn nun um solch ein Layout zu bauen? Im Web existieren verschiedene Frameworks, welche einem alle einen relativ guten Start geben. Ich habe mich vom Bauchgefühl her aber bisher nur auf „cool kitten“ fixiert und bin insgesamt mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Bisher konnte ich alles realisieren was ich mir vorgenommen habe. Außerdem bietet es einen einfachen Start in die Materie und man landet relativ schnell da, wo man hin möchte.

So habe ich als erstes eine Landing-Page für die Neugeborenen-Shootings meiner Freundin ins Leben gerufen, um mich mit der Materie etwas genauer auseinander zu setzen. Und ich muss sagen, dass ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden bin. Leider unterstützen Mobilgeräte die Funktion noch nicht wirklich, und so muss man die Seite nebenbei nochmals für Mobilgeräte optimieren. Bisher habe ich auch noch keine Lösung gefunden, um diesen Effekt auf Mobilgeräten zu realisieren.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.