Rich Snippets für Google und co. auf der eigenen Homepage

Gerade gestern habe ich noch darüber berichtet, dass ich unter Artikeln nun den Autor anzeige. Dies sollte ebenfalls dazu dienen, dass Google meinen Content auch mit meinem Profil verknüpfen kann. Das Ganze sollte (theoretisch) über ein so genanntes Rich Snippet funktionieren. Leider konnte ich auf dieser Testseite keine Änderung im Ergebnis feststellen.

Schuld ist scheinbar, dass ich mich nicht beim „Autorenprogramm“ mit meiner Domain registriert habe. Das kann man auf dieser Seite nachholen. Die Registrierung allein reicht allerdings noch nicht aus – man muss in jedem Artikel auf der Seite dann Text wie „von: Matthias Kleine“ oder „Autor: Matthias Kleine“ verwenden. Dann weiß Google automatisch, welcher „Matthias Kleine“ auf Google+ gemeint ist.

Die zweite Möglichkeit, ist sein Profil bei Google+ manuell zu ergänzen. Dazu muss man die Sektion „macht mit bei:“ aktualisieren. Sollte dann irgendwo im Code auf der Seite eine URL auf das Google+ Profil verweisen (mit dem rel=autor Attribut), kann Google eine Verknüpfung herstellen.

Wenn man keine Verknüpfung der Inhalte auf der private/persönliche Profil wünscht (beispielsweise bei Firmen), kann mit dem Publisher-Attribut auf eine Google+ Seite verwiesen werden (rel=publisher). In diesem Zuge möchte ich auch gleich die Google+ Badges für die Webseite empfehlen.

Weitere Informationen findet man hier.

Über

Jahrgang 87, gelernter Softwareentwickler und fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Web-Entwicklung mit PHP und Web-Design. Diese Eigenschaften machen mich zu einem geeigneten und geschätzten Ansprechpartner für die Umsetzung Ihres Projektes. Weiterhin bin ich seit Ende 2013 Magento Certified Developer.